Honig, Imkerei und mehr Informationen rund um die Bienenzucht aus Waldbreitbach im Wiedtal (Kreis Neuwied) im  Naturpark Rhein-Westerwald

Herzlich willkommen auf der Webseite des Bienenzuchtvereins Waldbreitbach.

Diese Seite soll Mitglieder und Interessierte über aktuelle Themen rund um den Verein und die Bienenhaltung informieren.


Ernennung von Josef Heßler zum Ehrenvorsitzenden des Bienenzuchtvereins Waldbreitbach und Verleihung der Plakette des Imkerverband Rheinland e.V. in Bronze am 05.10.2018

Josef Heßler trat 1963 im Alter von 21 Jahren in den Bienenzuchtverein Waldbreitbach ein. Zu dieser Zeit war Lehrer Hermes 1. Vorsitzender, der den Verein seit seiner Gründung am 21.01.1934 leitete.

 

Mit der Imkerei war Josef bereits durch die Bienenhaltung seines Vaters vertraut. Damals war sie sicher nicht immer ein Quell der Freude und Entspannung, trug doch die damalige Landrasse noch ein hohes Maß an Wildheit und Stechfreude in sich.

 

1985 legte Johann Hermes sein Amt nieder und Josef Heßler wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. In dieser Zeit verbreitete sich die aus Asien stammende Varroamilbe im Land, die auch heute, nach über 30 Jahren bei vielen Imkern immer noch Verluste verursacht.

 

Josef sorgte seitdem als 1. Vorsitzender und seit 2017 als 2. Vorsitzender für das Fortbestehen und den Zusammenhalt des Bienenzuchtvereins Waldbreitbach.

 

Mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seinem tiefen und umfangreichen Wissen in den Bereichen der praktischen Imkerei, der Bienenzucht, der Biologie der Honigbiene, ihren Erkrankungen und mit seinen Kenntnissen der heimischen Natur ist er für uns alle bis heute ein Vorbild.

 

Dafür, lieber Josef, möchte sich Dein Verein bedanken.

 

In dankbarer Würdigung langjährigen treuen und vorbildlichen Wirkens zur Förderung der Bienenzucht ernennen wir heute Herrn Josef Heßler zum Ehrenvorsitzenden des Imkervereins Waldbreitbach.

 

Außerdem überreichen wir ihm die Plakette des Imkerverbandes Rheinland e.V. in Bronze in dankbarer Würdigung langjährigen und vorbildlichen Wirkens zur Förderung der Bienenzucht.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


Regelmäßige monatliche Treffen:

Der nächste Imkerstammtisch finden statt am

7. Dezember

um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Malberg“ in Hausen.

Neuimker und Interessierte, die mehr über die Imkerei erfahren möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen, an unseren Stammtischen teilzunehmen.


Wie wird das Wetter?


Echter Deutscher Honig

ein außergewöhnliches Produkt
 

Seit 1925 steht das Markenzeichen Echter Deutscher Honig für ein außergewöhnliches Produkt direkt aus Mutter Natur. Seine wertvollen Inhaltsstoffe, seine naturverbundene Gewinnung und sein hervorragender Geschmack garantieren Ihnen Genuss auf höchstem Niveau. Was drauf steht, ist auch drin – nämlich Honig nur aus deutschen Landen. Lernen Sie die vielfältigen Aspekte von Echtem Deutschen Honig kennen:

 

Echter Deutscher Honig - Kontrollierte Qualität
Strenge Kontrollen sorgen dafür, dass nur besonders schonend behandelter Honig das Gütezeichen Echter Deutscher Honig tragen darf. Sehen Sie sich doch einmal an, woran Sie Echten Deutschen Honig erkennen.


Die Bienen (Apiformes) sind eine Insektengruppe, in der mehrere Familien der Hautflügler (Hymenoptera) zusammengefasst werden. Umgangs-sprachlich wird der Begriff Biene meist auf eine einzelne Art, die Westliche Honigbiene (Apis mellifera) reduziert, die wegen ihrer Bedeutung als staatenbildender Honigproduzent, aber auch wegen ihrer Wehrhaftigkeit besondere Aufmerksamkeit erfährt. Dabei handelt es sich bei den Bienen um eine recht große Gruppe mit sehr unterschiedlichen Arten. Viele davon, vor allem die solitär lebenden, werden unter dem Begriff Wildbienen zusammengefasst.

(Quelle: Wikipedia)